Sie sind hier: Startseite » Duales Studium in ...

Duales Studium an der Berufsakademie Riesa

Anzahl der Studierenden: 767

Anzahl der dualen Studiengänge: 9

Liste der dualen Studiengänge inkl. Abschlusstitel:

- Handelsmanagement
Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)

- Event- und Sportmanagement
Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)

- Maschinenbau
Abschluss: Diplom-Ingenieur (BA)

- Metallbau
Abschluss: Diplom-Ingenieur (BA)

- Biotechnologie
Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)

- Strahlentechnik
Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)

- Umwelttechnik
Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)

- Versorgungs- und Umwelttechnik
Abschluss: Diplom-Ingenieur (BA)

- Kooperativer Studiengang Maschinenbau
Abschluss: Mechatroniker oder Industriemechaniker und Diplom-Ingenieur (BA) oder Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Details zur Hochschule:

Im Jahr 1992 zogen die Ingenieurschule "Rudolf Diesel" und die "Staatliche Studienakademie Meißen" in die damalige Ingenieurschule Riesa und schlossen sich zur "Staatlichen Studienakademie Riesa" zusammen. Seitdem werden an diesem Standort der Berufsakademie Sachsen verschiedene Studiengänge im dualen System angeboten. Die Ausbildung der Studenten erfolgt dabei im Wechsel an der Studienakademie und in einem Ausbildungsbetrieb. Am Ende der dreijährigen Regelstudienzeit erhalten die Studenten das Diplom oder einen Bachelortitel, welcher wiederum zu Master-Studiengängen an anderen Hochschulen berechtigt. Die Studenten der Studienakademie haben die Möglichkeit BAföG zu beantragen und erhalten je nach Ausbildungsbetrieb eine Ausbildungsvergütung.

Um ein Studium an der Staatlichen Studienakademie Riesa beginnen zu können, müssen die Bewerber das Abitur, die Fachhochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife oder einen Meistertitel vorweisen. Ohne einen dieser Nachweise haben Interessierte mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung die Möglichkeit, eine Zugangsprüfung zu absolvieren, in dem die Eignung zum Studium überprüft wird. Zusätzlich müssen alle Bewerber einen Ausbildungsvertrag mit dem Unternehmen vorlegen, in dem die praktische Ausbildung erfolgen soll. Die Studienakademie Riesa stellt auf Ihrer Homepage Listen mit geeigneten Ausbildungsunternehmen zur Verfügung. Es gibt ebenfalls die Möglichkeit, einen anderen Ausbildungsbetrieb vorzuschlagen. Dieser wird im Anschluss von einer internen Kommission der Studienakademie auf dessen Eignung überprüft. Die Interessierten sollten sich rund ein Jahr vor Studienbeginn an der staatlichen Studienakademie Riesa mit den erforderlichen Nachweisen bewerben.

Seit dem Jahr 2012 gibt es die Möglichkeit, den kooperativen Studiengang Maschinenbau in zwei verschiedenen Modellen zu belegen. Innerhalb von 5 Jahren können die Studenten dabei zwei Abschlüsse erwerben: den IHK-Abschluss als Mechatroniker oder Industriemechaniker und zusätzlich einen Abschluss als Diplom-Ingenieur (BA)
oder Bachelor of Engineering (B.Eng.). Eine Zulassung über eine Zugangsprüfung ist beim kooperativen Studiengang jedoch nicht möglich.

Eine Studentenvertretung, eine Mensa und ein Wohnheim runden das umfangreiche Studienangebot zusätzlich ab.

Weblink zur Hochschule: http://www.ba-riesa.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren