Sie sind hier: Startseite » Duales Studium in ...

Hochschule Magdeburg-Stendal

Studierende an der Hochschule
An der Hochschule studieren gegenwärtig insgesamt 6400 Studierende. 1900 Studentinnen und Studenten sind am Standort Stendal immatrikuliert und in Magdeburg studieren 4500 Studentinnen und Studenten.

Duale Studiengänge
Seit dem Wintersemester 2005/06 werden an der Hochschule nur noch Bachelor- und Masterstudiengänge an den sieben verschiedenen Fachbereichen angeboten. Insgesamt stehen über 30 verschiedene Studiengänge zur Verfügung, die je nach Abschlussart zwischen sechs und neun Semestern sowie drei bzw. vier Semestern dauern können.

Es gibt insgesamt 24 Bachelorstudiengänge. Drei davon sind duale Studiengänge:

  • Bauingenieurwesen (Abschluss: Bachelor of Engineering)
  • Betriebswirtschaftslehre (Abschluss: Bachelor of arts)
  • Maschinenbau/Composite Technologien (Abschluss: Bachelor of Engineering)
  • Die Hochschule Magdeburg-Stendal im Porträt:

    Die Hochschule Magdeburg-Stendal ist eine Fachhochschule in Sachsen-Anhalt. Sie wurde 1991 gegründet und hat ihre Standorte in den Städten Magdeburg und Stendal. Im Vordergrund der Ausbildung stehen verschiedene Formen der Ingenieurausbildung. Die Hochschule legt einen besonderen Wert auf eine beständige Entwicklung der Studierenden und der akademischen Einrichtungen. Forschung und Lehre werden an hohen Qualitätsstandards gemessen und sind in erster Linie am Bedarf der Gesellschaft und der Wirtschaft ausgerichtet. Eines der wichtigsten Ziele der Hochschule ist die Verbindung von theoretischem Wissen und praktischer Anwendung.

    Die Hochschule arbeitet eng mit der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg sowie mit weiteren überregionalen Lehrstellen zusammen. Studierende haben in Magdeburg die Möglichkeit, sich aus über 60 Sportarten des Universitätssportzentrums die passendste für sich auszusuchen. Der Standort Stendal ist relativ jung und verfügt über sehr moderne Gebäude. Im Vordergrund stehen hier vor allem die Internationalität, was sich zum Beispiel in der intensiven Fremdsprachenausbildung zeigt, und die besonders klare Struktur des Hochschulapparates.

    Ein weiterer wesentlicher Arbeitsschwerpunkt der Hochschule ist die Weiterbildung. Mit einem genau geregelten Ausbildungsprogramm möchte man den Studierenden die Möglichkeit geben, entgangene Bildungschancen zu kompensieren und die regionale Wirtschaft zu vernetzen. Es werden Inhouse-Seminare angeboten, die flexibel geplant werden können, so dass sie den Bedürfnissen des Einzelnen angepasst werden können – auch berufsbegleitende Weiterbildungen sind möglich.

    Weblink zur Hochschule:
    https://www.hs-magdeburg.de/

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren